Fünf Jahre Jugend erinnert

Gemeinsame Veranstaltungen der drei Förderlinien

23. April 2024 an der Gedenkstätte Sachsenhausen

Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH ist mit der Förderung von Gedenkstättenfahrten durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Auswärtige Amt (AA) Teil des im Jahr 2018 ins Leben gerufenen Bundesprogramms „Jugend erinnert“. 

„Jugend erinnert“ setzt sich aus drei Fördersäulen zusammen, die in drei verschiedenen Ministerien angesiedelt sind (AA, BMFSFJ, Beauftragte für Kultur und Medien (BKM)). Anlässlich des Jahrestags der Befreiung des KZ Sachsenhausen planen alle Verantwortlichen eine gemeinsame Veranstaltung mit den drei Ministerinnen zu den Förderlinien von „Jugend erinnert“ zum Nationalsozialismus. Die Veranstaltung findet am 23. April 2024 an der Gedenkstätte Sachsenhausen statt.  

Ausschreibung

Wir suchen drei Gedenkstättenfahrten, die Ihre Fahrt vorstellen möchten. Aus jeder ausgewählten Fahrt werden drei junge Menschen, beziehungsweise zwei junge Menschen und eine Begleitperson zur Veranstaltung an die Gedenkstätte eingeladen. Wir organisieren eine gemeinsame Unterkunft und Verpflegung. Zudem erstatten wir alle nötigen Reisekosten.  

Einsendungen zu Ihrer Gedenkstättenfahrt gerne bis zum 18. März 2024 an info@kjp-gedenkstaettenfahrten.de. Für Rückfragen stehen Darija Fabijanic (fabijanic@ibb-do.de) oder Zoe Stupp (stupp@ibb-do.de) zur Verfügung.  

Alle wichtige Informationen zum Bewerbungsprozess und der Veranstaltung finden Sie hier.

Wir freuen uns ihre Bewerbung!