Fortbildung zum Gedenkort Westerbork

Perspektiven der Erinnerung – Westerbork und Niederlande

Leider muss die Fortbildung abgesagt werden.

Fortbildung für Jugendbildner*innen und Lehrer*innen zu Gedenkstättenfahrten mit Jugendlichen an der Gedenkstätte Westerbork und in den Niederlanden vom 18. bis 24. September 2022

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, Multiplikator*innen und andere Personen, die im erinnerungskulturellen Bereich tätig sind und in der Zukunft Gedenkstättenfahrten mit Jugendlichen in die Niederlande durchführen wollen. Die Fortbildung findet vom 18. bis 24. September 2022 in ‘s-Hertogenbosch, Westerbork, Nijmegen und Overloon statt.

Die Teilnehmenden besuchen die Gedenkstätten Kamp Vught und Kamp Westerbork und weniger bekannte Erinnerungsorte in der Umgebung der Gedenkstätten. Stadtführungen in den Städten ’s-Hertogenbosch und Nijmegen ergänzen das Programm. Thematische Schwerpunkte werden die Geschichte der Jüdinnen und Juden in den Niederlanden, die Besatzungszeit der Nationalsozialisten von 1940 bis 1945 sowie Aspekte von Widerstand und Kollaboration sein.

Neben der Vermittlung historischer Inhalte sollen auch die Entwicklung der niederländischen Erinnerungskultur nach 1945 und Möglichkeiten zur pädagogischen Arbeit vor Ort im Vordergrund stehen. Das Programm ist derzeit noch vorläufig und wird noch ausgearbeitet.

Programm

Sonntag, 18.09.

Individuelle Anreise nach ‘s-Hertogenbosch

Montag, 19.09.

Stadtführung ‘s-Hertogenbosch und erstes Kennenlernen der Gedenkstätte Kamp Vught

Dienstag, 20.09.

Vertiefung in der Gedenkstätte Kamp Vught, Barak 1B und Monument Fusilladeplaats Vught

Mittwoch, 21.09.

Fahrt nach Westerbork und Kennenlernen der Gedenkstätte Kamp Westerbork

Donnerstag, 22.09.

Vertiefung in der Gedenkstätte Kamp Westerbork und Stadtführung in Nijmegen

Samstag, 24.09.

Individuelle Abreise von Nijmegen

Freitag, 23.09.

Oorlogsmuseum Overloon und Kriegsgräberstätte Ysselsteyn

Teilnahme

Mit Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung beträgt der Teilnahmebeitrag 250,- Euro* (Einzelzimmer mit Zuschlag).

Im Preis enthalten sind:
– Unterkunft in DZ (EZ-Zuschlag 100,- Euro) & Verpflegung vor Ort (Halbpension)
– Programm inkl. der Exkursionen
– Referent*innen und Reisebegleitung
– Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung
– Transfers vor Ort im Rahmen des Programms

*bei Vorlage einer Studierendenbescheinigung kann der Beitrag um bis zu 100,- Euro ermäßigt werden.

Da die Teilnehmenden voraussichtlich aus dem ganzen Bundesgebiet kommen werden, findet die An- und Abreise individuell statt. Die Kosten für die An- und Abreise werden nicht übernommen.

Ansonsten gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen der IBB gGmbH.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

close

Unser Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen der Zentralstelle und inhaltlich interessante Projekte zu Gedenkstättenfahrten.

Tragen Sie sich ein!

Informieren Sie sich zu unserem Datenschutz.